Trotz Niederlage

NBA: Dirk Nowitzki rückt in ewiger Punkte-Bestenliste auf

Der 40 Jahre alte Würzburger konnte in der ewigen Punkte-Bestenliste der NBA den sechsten Platz übernehmen.

Dirk Nowitzki (Mitte r.) von den Dallas Mavericks und Anthony Davis (Mitte l.) von den New Orleans Pelicans sprechen nach dem Spiel miteinander.

Dirk Nowitzki (Mitte r.) von den Dallas Mavericks und Anthony Davis (Mitte l.) von den New Orleans Pelicans sprechen nach dem Spiel miteinander.

Foto: Tony Gutierrez / dpa

Basketball-Routinier Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks einen weiteren Karriere-Meilenstein in der nordamerikanischen NBA gefeiert. Zwar mussten sich die Texaner am Montag (Ortszeit) den New Orleans Pelicans mit 125:129 (49:39, 110:110) nach Verlängerung geschlagen geben, doch der 40 Jahre alte Würzburger konnte in der ewigen Punkte-Bestenliste der NBA den sechsten Platz übernehmen.

Acht Punkte reichten dem 14-fachen Allstar (31 424 Punkte), um an NBA-Legende Wilt Chamberlain (31 419 Punkte) vorbeizuziehen. Landsmann Maxi Kleber kam auf neun Zähler und holte sechs Rebounds. Nachwuchstalent Luka Doncic (29 Punkte/13 Rebounds/10 Assists) überzeugte mit seinem fünften Triple-Double der Saison. Für Dallas bedeutete die Niederlage zugleich das Aus im Kampf um die Playoff-Plätze in der Western Conference.

Unterlegen gegen Miami Heat

Nationalspieler Dennis Schröder und die Oklahoma City Thunder unterlagen in eigener Halle gegen die Miami Heat 107:116 (55:58). Schröder, der in OKCs Anfangsformation stand, erzielte 20 Punkte und verteilte sechs Assists. Oklahoma City belegt nach der dritten Niederlage am Stück den fünften Platz in der Western Conference.

Daniel Theis und die Boston Celtics zogen gegen die Denver Nuggets mit 105:114 (52:55) den Kürzeren. Theis verbuchte sechs Punkte. Die Celtics sind aktuell Fünfter im Osten.