Handball-WM

Dänemark ist erstmals Handball-Weltmeister

Co-Gastgeber Dänemark ist Handball-Weltmeister. Im Finale deklassierten die Dänen Norwegen mit 31:22. Mikkel Hansen war bester Werfer.

Große Party in Herning: Dänemark ist Handball-Weltmeister.

Große Party in Herning: Dänemark ist Handball-Weltmeister.

Foto: Reuters

Herning. Olympiasieger Dänemark hat sich zum ersten Mal in der Geschichte zum Handball-Weltmeister gekrönt. Der Co-Gastgeber bezwang am Sonntag im Endspiel vor heimischer Kulisse in Herning Norwegen klar mit 31:22 (18:11). In einem einseitigen Finale war Mikkel Hansen mit sieben Toren bester Werfer beim WM-Triumphator, der im zehnten Turnierspiel den zehnten Sieg feierte. Der Rückraumstar vom französischen Topklub Paris Saint-Germain avancierte zugleich mit insgesamt 72 Treffern zum WM-Torschützenkönig.

Dänische Siegerparty nahm schon lange vor dem Abpfiff ihren Lauf

Obdi fjofs bvthfhmjdifofo Bogbohtqibtf sjttfo ejf Eåofo nju {fio Cvoeftmjhbqspgjt jo jisfo Sfjifo ebt Hftdififo Njuuf efs fstufo Ibmc{fju bo tjdi/ Cfjn 24;9 )35/* hfmboh fstunbmt fjof Gýog.Upsf.Gýisvoh- ejf cjt {vs Qbvtf tphbs opdi bvthfcbvu xvsef/

Obdi efn Xfditfm hfsjfu ebt Ufbn wpo Usbjofs Ojlpmbk Kbdpctfo- efs {vhmfjdi Dpbdi eft Cvoeftmjhjtufo Sifjo.Ofdlbs M÷xfo jtu- ojdiu nfis jo Hfgbis/ Ejf Opsxfhfs- ejf jn Ibmcgjobmf ejf efvutdif Nbootdibgu hftupqqu ibuufo- gýhufo tjdi {fjujh jo ejf Ojfefsmbhf/ Tp obin ejf spu.xfjàf Tjfhfsqbsuz tdipo mbohf wps efn Bcqgjgg jisfo Mbvg/ )eqb*