Darts-WM

Michael Smith einen Schritt vom WM-Titel entfernt

Im WM-Halbfinale hatte Smith schwer gegen Außenseiter Nathan Aspinall zu kämpfen.

Michael Smith

Michael Smith

Foto: Steven Paston/PA Wire/dpa

London.  Bei der 26. Darts-WM in London setzte sich im Halbfinale der Favorit durch: Michael Smith (28), Nr. 10 der Weltrangliste, gewann das englische Duell gegen Nathan Aspinall, den Überraschungsspieler des Turniers, in 6:3-Sätzen. Aspinall (27) war als Nr. 73 der Welt zur WM angereist.

Die Partie vor 3000 begeisterten Fans im ausverkauften Alexandra Palace, Spitzname Ally Pally, war lange ausgeglichen, ehe Smith die letzten drei Sätze in Folge für sich entscheiden konnte.

Den Gegner im Endspiel ermitteln im zweiten Halbfinale der Weltranglisten-Erste Michael van Gerwen (Niederlande) und der Schotte Gary Anderson, Weltmeister von 2015 und 2016.

Das Finale der WM (Modus best-of-13) wird am Neujahrstag ab 21 Uhr gespielt (Sport1 und DAZN live).

Die WM ist mit 2,5 Millionen Pfund (2,77 Mio. Euro) so hoch dotiert wie noch nie. Der Sieger darf sich über ein Preisgeld von 500.000 Pfund (554.470 Euro) freuen.