Fußball

Europa League 2018/19 - Spielplan, Gruppen & Termine

Der Spielplan zur Europa League 2018/2019 verschafft Ihnen einen Überblick zu allen Spielen, Termine & Gruppen.

Am 20. September startet die Europa League Saison 2018/2019. Hier finden Sie alle Informationen zu den Spielpaarungen und Gruppen

Am 20. September startet die Europa League Saison 2018/2019. Hier finden Sie alle Informationen zu den Spielpaarungen und Gruppen

Foto: dpa

In der Gruppenphase der Europa League trifft Eintracht Frankfurt auf Lazio Rom und Olympique Marseille. Auf RB Leipzig wartet ein brisantes Duell mit dem FC Salzburg. Bayer Leverkusen erwischte eine machbare Gruppe. Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Zwischenrunde im Februar 2019, bei der dann auch noch die acht Gruppendritten der Champions League vertreten sein werden.

Europa League - Auf diese Gruppengegner treffen die deutschen Vereine

Eintracht Frankfurt darf sich auf Gegner von Champions-League-Format freuen. Beim Europacup-Comeback nach fünf Jahren trift die Eintracht auf Vorjahresfinalist Olympique Marseille und den italienischen Topklub Lazio Rom, dazu wartet in Gruppe H noch Apollon Limassol aus Zypern. Vorstand Axel Hellmann freut sich auf die Spiele: "Wir haben tolle Ziele. Alle drei Spielorte sind für die Fans super." Bei RB Leipzig in Gruppe B kommt es derweil zu einem kuriosen Duell: Die Roten Bullen treffen auf ihren Schwesterklub aus Salzburg. "Viel spannender, viel lukrativer hätte man sich die Gruppe nicht ausdenken können", sagte Leipzigs Trainer Ralf Rangnick, dessen Team in der Gruppe neben Salzburg auch auf Celtic Glasgow und Rosenborg BK trifft.

Die vermeintlich leichteste Gruppe erwischte Leverkusen mit dem bulgarischen Meister Ludogorets Rasgrad, dem FC Zürich und AEK Larnaka aus Zypern. Leverkusens Trainer Heiko Herrlich lässt keinen Zweifel am Ziel K.o.-Runde: "Unabhängig von der Auslosung haben wir schon vor langer Zeit ganz klar gesagt, dass wir in unserer Gruppe Erster werden und weiterkommen wollen. Wir sind der Favorit, das nehmen wir an."

Die Gruppen der Europa-League-Saison 2018/19 im Überblick

Gruppe A: Bayer Leverkusen, Ludogorets Rasgrad, FC Zürich, AEK Larnaka
Gruppe B: FC Salzburg, Celtic Glasgow, RB Leipzig, Rosenborg Trondheim
Gruppe C: Zenit St. Petersburg, FC Kopenhagen, Girondins Bordeaux, Slavia Prag
Gruppe D: RSC Anderlecht, Fenerbahce Istanbul, Dinamo Zagreb, Spartak Trnava
Gruppe E: FC Arsenal, Sporting Lissabon, Qarabag Agdam, Workla Poltawa
Gruppe F: Olympiakos Piräus, AC Mailand, Betis Sevilla, F91 Düdelingen
Gruppe G: FC Villarreal, Rapid Wien, Spartak Moskau, Glasgow Rangers
Gruppe H: Lazio Rom, Olympique Marseille, Eintracht Frankfurt, Apollon Limassol
Gruppe I: Besiktas Istanbul, KRC Genk, Malmö FF, Sarpsborg 08 FF
Gruppe J: FC Sevilla, FK Krasnodar, Standard Lüttich, Akhisar Beldiyespor
Gruppe K: Dynamo Kiew, FK Astana, Stade Rennes, FK Jablonec
Gruppe L: FC Chelsea, PAOK Saloniki, Bate Borissow, Videoton FC

So sehen Sie die Spiele der Europa League im TV & Stream

Für die Saison 2018/2019 hat sich der Streamingdienst DAZN die Rechte an der Europa League gesichert. Der Streamingdienst DAZN ist im Internet per PC, Laptop, Tablet, Smartphone und per SmartTV zu sehen. Außerdem kann der Stream via Google Chromecast, Sony Playstation, Apple TV und Amazon Fire TV (Stick) auf den TV übertragen werden.

Zudem dürfen RTL und RTL Nitro insgesamt 15 Begegnungen im Free-TV ausstrahlen. An jedem Spieltag gibt es mindestens eine Partie im Free-TV. Auf welchem Sender die einzelnen Partien ausgestrahlt werden, wird RTL kurzfristig bekanntgegeben. RTL wird außerdem die Highlights der Partien des Spieltages zeigen. Sky wird, anders als noch in den letzten Jahren, kein Spiel des Wettbewerbs mehr übertragen.

Spielplan der Europa League im Überblick

Spieltag 1 – Donnerstag 20. September

18.55 Uhr: Rapid Wien gegen Spartak Moskau (Gruppe G)
18.55 Uhr: FC Villarreal gegen Glasgow Rangers (Gruppe G)
18.55 Uhr: Olympique Marseille gegen Eintracht Frankfurt (Gruppe H)
18.55 Uhr: Lazio Rom gegen Apollon Limassol (Gruppe H)
18.55 Uhr: KRC Genk gegen Malmö FF (Gruppe I)
18.55 Uhr: Besiktas Istanbul gegen Sarpsborg 08 FF (Gruppe I)
18.55 Uhr: FC Sevilla gegen Standard Lüttich (Gruppe J)
18.55 Uhr: Akhisar Belediyespor gegen FK Krasnodar (Gruppe J)
18.55 Uhr: Dynamo Kiew gegen FC Astana (Gruppe K)
18.55 Uhr: Stade Rennes gegen FK Jablonec (Gruppe K)
18.55 Uhr: PAOK Saloniki gegen FC Chelsea (Gruppe L)
18.55 Uhr: MOL Vidi FC gegen Bate Borissow (Gruppe L)
21 Uhr: Ludogorets Rasgrad gegen Bayer Leverkusen (Gruppe A)
21 Uhr: AEK Larnaka gegen FC Zürich (Gruppe A)
21 Uhr: RB Leipzig gegen FC Salzburg (Gruppe B)
21 Uhr: Celtic Glasgow gegen Rosenborg Trondheim (Gruppe B)
21 Uhr: FC Kopenhagen gegen Zenit St. Petersburg (Gruppe C)
21 Uhr: SK Slavia Prag gegen Girondins Bordeaux (Gruppe C)
21 Uhr: Dinamo Zagreb gegen Fenerbahce Istanbul (Gruppe D)
21 Uhr: Spartak Trnava gegen RSC Anderlecht (Gruppe D)
21 Uhr: Sporting Lissabon gegen Qarabag Agdam (Gruppe E)
21 Uhr: Arsenal London gegen Vorskla Poltava (Gruppe E)
21 Uhr: Olympiakos Piräus gegen Real Betis Sevilla (Gruppe F)
21 Uhr: F91 Dudelange gegen AC Mailand (Gruppe F)

Spieltag 2 – Donnerstag, 4. Oktober

16.50 Uhr: FC Astana gegen Stade Rennes (Gruppe K)
18.55 Uhr: FC Zürich gegen Ludogorets Rasgrad (Gruppe A)
18.55 Uhr: Bayer Leverkusen gegen AEK Larnaka (Gruppe A)
18.55 Uhr: FC Salzburg gegen Celtic Glasgow (Gruppe B)
18.55 Uhr: Rosenborg Trondheim gegen RB Leipzig (Gruppe B)
18.55 Uhr: Girondins Bordeaux gegen FC Kopenhagen (Gruppe C)
18.55 Uhr: Zenit St. Petersburg gegen SK Slavia Prag (Gruppe C)
18.55 Uhr: RSC Anderlecht gegen Dinamo Zagreb (Gruppe D)
18.55 Uhr: Fenerbahce Istanbul gegen Spartak Trnava (Gruppe D)
18.55 Uhr: Qarabag Agdam gegen Arsenal London (Gruppe E)
18.55 Uhr: Vorskla Poltava gegen Sporting Lissabon (Gruppe E)
18.55 Uhr: AC Mailand gegen Olympiakos Piräus (Gruppe F)
18.55 Uhr: Real Betis Sevilla gegen F91 Dudelange (Gruppe F)
21 Uhr: Spartak Moskau gegen FC Villarreal (Gruppe G)
21 Uhr: Glasgow Rangers gegen Rapid Wien (Gruppe G)
21 Uhr: Eintracht Frankfurt gegen Lazio Rom (Gruppe H)
21 Uhr: Apollon Limassol gegen Olympique Marseille (Gruppe H)
21 Uhr: Malmö FF gegen Besiktas Istanbul (Gruppe I)
21 Uhr: Sarpsborg 08 FF gegen KRC Genk (Gruppe I)
21 Uhr: FK Krasnodar gegen FC Sevilla (Gruppe J)
21 Uhr: Standard Lüttich gegen Akhisar Belediyespor (Gruppe J)
21 Uhr: FK Jablonec gegen Dynamo Kiew (Gruppe K)
21 Uhr: Bate Borissow gegen PAOK Saloniki (Gruppe L)
21 Uhr: FC Chelsea gegen MOL Vidi FC (Gruppe L)

Spieltag 3 – Donnerstag, 25. Oktober

18.55 Uhr: FC Zürich gegen Bayer Leverkusen (Gruppe A)
18.55 Uhr: AEK Larnaka gegen Ludogorets Rasgrad (Gruppe A)
18.55 Uhr: RB Leipzig gegen Celtic Glasgow (Gruppe B)
18.55 Uhr: FC Salzburg gegen Rosenborg Trondheim (Gruppe B)
18.55 Uhr: Zenit St. Petersburg gegen Girondins Bordeaux (Gruppe C)
18.55 Uhr: FC Kopenhagen gegen SK Slavia Prag (Gruppe C)
18.55 Uhr: RSC Anderlecht gegen Fenerbahce Istanbul (Gruppe D)
18.55 Uhr: Spartak Trnava gegen Dinamo Zagreb (Gruppe D)
18.55 Uhr: Sporting Lissabon gegen Arsenal London (Gruppe E)
18.55 Uhr: Qarabag Agdam gegen Vorskla Poltava (Gruppe E)
18.55 Uhr: AC Mailand gegen Real Betis Sevilla (Gruppe F)
18.55 Uhr: F91 Dudelange gegen Olympiakos Piräus (Gruppe F)
21 Uhr: FC Villarreal gegen Rapid Wien (Gruppe G)
21 Uhr: Glasgow Rangers gegen Spartak Moskau (Gruppe G)
21 Uhr: Olympique Marseille gegen Lazio Rom (Gruppe H)
21 Uhr: Eintracht Frankfurt gegen Apollon Limassol (Gruppe H)
21 Uhr: Besiktas Istanbul gegen KRC Genk (Gruppe I)
21 Uhr: Sarpsborg 08 FF gegen Malmö FF (Gruppe I)
21 Uhr: Standard Lüttich gegen FK Krasnodar (Gruppe J)
21 Uhr: FC Sevilla gegen Akhisar Belediyespor (Gruppe J)
21 Uhr: Stade Rennes gegen Dynamo Kiew (Gruppe K)
21 Uhr: FK Jablonec gegen FC Astana (Gruppe K)
21 Uhr: FC Chelsea gegen Bate Borissow (Gruppe L)
21 Uhr: PAOK Saloniki gegen MOL Vidi FC (Gruppe L)

Spieltag 4 – Donnerstag, 8. November

16.50 Uhr: Fenerbahce Istanbul gegen RSC Anderlecht (Gruppe D)
16.50 Uhr: FC Astana gegen FK Jablonec (Gruppe K)
16.50 Uhr: FC Astana gegen FK Jablonec (Gruppe K)
18.55 Uhr: Rapid Wien gegen FC Villarreal (Gruppe G)
18.55 Uhr: Spartak Moskau gegen Glasgow Rangers (Gruppe G)
18.55 Uhr: Lazio Rom gegen Olympique Marseille (Gruppe H)
18.55 Uhr: Apollon Limassol gegen Eintracht Frankfurt (Gruppe H)
18.55 Uhr: KRC Genk gegen Besiktas Istanbul (Gruppe I)
18.55 Uhr: Malmö FF gegen Sarpsborg 08 FF (Gruppe I)
18.55 Uhr: FK Krasnodar gegen Standard Lüttich (Gruppe J)
18.55 Uhr: Akhisar Belediyespor gegen FC Sevilla (Gruppe J)
18.55 Uhr: Dynamo Kiew gegen Stade Rennes (Gruppe K)
18.55 Uhr: Bate Borissow gegen FC Chelsea (Gruppe L)
18.55 Uhr: MOL Vidi FC gegen PAOK Saloniki (Gruppe L)
21 Uhr: Bayer Leverkusen gegen FC Zürich (Gruppe A)
21 Uhr: Ludogorets Rasgrad gegen AEK Larnaka (Gruppe A)
21 Uhr: Celtic Glasgow gegen RB Leipzig (Gruppe B)
21 Uhr: Rosenborg Trondheim gegen FC Salzburg (Gruppe B)
21 Uhr: Girondins Bordeaux gegen Zenit St. Petersburg (Gruppe C)
21 Uhr: SK Slavia Prag gegen FC Kopenhagen (Gruppe C)
21 Uhr: Dinamo Zagreb gegen Spartak Trnava (Gruppe D)
21 Uhr: Arsenal London gegen Sporting Lissabon (Gruppe E)
21 Uhr: Vorskla Poltava gegen Qarabag Agdam (Gruppe E)
21 Uhr: Real Betis Sevilla gegen AC Mailand (Gruppe F)
21 Uhr: Olympiakos Piräus gegen F91 Dudelange (Gruppe F)

Spieltag 5 – Donnerstag, 29. November

16.50 Uhr: Spartak Moskau gegen Rapid Wien (Gruppe G)
16.50 Uhr: FC Astana gegen Dynamo Kiew (Gruppe K)
18.55 Uhr: Bayer Leverkusen gegen Ludogorets Rasgrad (Gruppe A)
18.55 Uhr: FC Zürich gegen AEK Larnaka (Gruppe A)
18.55 Uhr: FC Salzburg gegen RB Leipzig (Gruppe B)
18.55 Uhr: Rosenborg Trondheim gegen Celtic Glasgow (Gruppe B)
18.55 Uhr: Zenit St. Petersburg gegen FC Kopenhagen (Gruppe C)
18.55 Uhr: Girondins Bordeaux gegen SK Slavia Prag (Gruppe C)
18.55 Uhr: Fenerbahce Istanbul gegen Dinamo Zagreb (Gruppe D)
18.55 Uhr: RSC Anderlecht gegen Spartak Trnava (Gruppe D)
18.55 Uhr: Qarabag Agdam gegen Sporting Lissabon (Gruppe E)
18.55 Uhr: Vorskla Poltava gegen Arsenal London (Gruppe E)
18.55 Uhr: Real Betis Sevilla gegen Olympiakos Piräus (Gruppe F)
18.55 Uhr: AC Mailand gegen F91 Dudelange (Gruppe F)
18.55 Uhr: FK Krasnodar gegen Akhisar Belediyespor (Gruppe J)
18.55 Uhr: Bate Borissow gegen MOL Vidi FC (Gruppe L)
21 Uhr: Glasgow Rangers gegen FC Villarreal (Gruppe G)
21 Uhr: Eintracht Frankfurt gegen Olympique Marseille (Gruppe H)
21 Uhr: Apollon Limassol gegen Lazio Rom (Gruppe H)
21 Uhr: Malmö FF gegen KRC Genk (Gruppe I)
21 Uhr: Sarpsborg 08 FF gegen Besiktas Istanbul (Gruppe I)
21 Uhr: Standard Lüttich gegen FC Sevilla (Gruppe J)
21 Uhr: FK Jablonec gegen Stade Rennes (Gruppe K)
21 Uhr: FC Chelsea gegen PAOK Saloniki (Gruppe L)

Spieltag 6 – Donnerstag, 13. Dezember

18.55 Uhr: FC Villarreal gegen Spartak Moskau (Gruppe G)
18.55 Uhr: Rapid Wien gegen Glasgow Rangers (Gruppe G)
18.55 Uhr: Lazio Rom gegen Eintracht Frankfurt (Gruppe H)
18.55 Uhr: Olympique Marseille gegen Apollon Limassol (Gruppe H)
18.55 Uhr: Besiktas Istanbul gegen Malmö FF (Gruppe I)
18.55 Uhr: KRC Genk gegen Sarpsborg 08 FF (Gruppe I)
18.55 Uhr: FC Sevilla gegen FK Krasnodar (Gruppe J)
18.55 Uhr: Akhisar Belediyespor gegen Standard Lüttich (Gruppe J)
18.55 Uhr: Stade Rennes gegen FC Astana (Gruppe K)
18.55 Uhr: Dynamo Kiew gegen FK Jablonec (Gruppe K)
18.55 Uhr: PAOK Saloniki gegen Bate Borissow (Gruppe L)
18.55 Uhr: MOL Vidi FC gegen FC Chelsea (Gruppe L)
21 Uhr: Ludogorets Rasgrad gegen FC Zürich (Gruppe A)
21 Uhr: AEK Larnaka gegen Bayer Leverkusen (Gruppe A)
21 Uhr: Celtic Glasgow gegen FC Salzburg (Gruppe B)
21 Uhr: RB Leipzig gegen Rosenborg Trondheim (Gruppe B)
21 Uhr: FC Kopenhagen gegen Girondins Bordeaux (Gruppe C)
21 Uhr: SK Slavia Prag gegen Zenit St. Petersburg (Gruppe C)
21 Uhr: Dinamo Zagreb gegen RSC Anderlecht (Gruppe D)
21 Uhr: Spartak Trnava gegen Fenerbahce Istanbul (Gruppe D)
21 Uhr: Arsenal London gegen Qarabag Agdam (Gruppe E)
21 Uhr: Sporting Lissabon gegen Vorskla Poltava (Gruppe E)
21 Uhr: Olympiakos Piräus gegen AC Mailand (Gruppe F)
21 Uhr: F91 Dudelange gegen Real Betis Sevilla (Gruppe F)


Europa League 2018/2019: Der weitere Fahrplan nach Baku

14./21. Februar 2019: Sechzehntelfinale

7./14. März 2019: Achtelfinalspiele

11./18. April 2019: Viertelfinalspiele

2. Mai/9. Mai 2019: Halbfinale

16. Mai 2018 2019: Finale in Baku