Elche

Spanien überrollt den WM-Zweiten Kroatien

Elche. Vizeweltmeister Kroatien ist mit der höchsten Pleite seiner Länderspielgeschichte in der Nations League in der grauen Fußball-Wirklichkeit angekommen. Zwei Monate nach dem WM-Finale kassierte das Balkan-Team um „Europas Fußballer des Jahres“ Luka Modric in seinem Auftaktspiel der Gruppe A4 bei Ex-Weltmeister Spanien ein 0:6 (0:3). Die Spanier feierten nach dem 2:1 beim WM-Vierten England bereits den zweiten Sieg im zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer Luis Enrique und halten klar Kurs auf das Finalturnier im Sommer 2019.

Innerhalb von elf Minuten sorgten Saul Niguez (24.), Marco Asensio (33.) und ein Eigentor durch Lovre Kalinic (35.) für klare Verhältnisse. Nach der Pause besiegelten Rodrigo (50.), Sergio Ramos (57.) und Isco (70.) das unerwartete Debakel der Kroaten. Die zuvor höchste Niederlage seit Kroatiens Unabhängigkeit vom ehemaligen Jugoslawien war 2009 ein 1:5 in England.

Drei Tage nach der 0:6-Klatsche in der Schweiz verlor WM-Teilnehmer Island auch das zweite Gruppenspiel in der Nations League A mit 0:3 (0:2) gegen Belgien. Für den WM-Dritten trafen in Reykjavik Eden Hazard per Foulelfmeter (29.) und Romelu Lukaku (31./81.).

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.