Zweite Liga

Dresden-Fans bieten Betten für HSV-Anhänger an

Die Fans von Dynamo Dresden setzen nach dem abgesagten Spiel gegen den HSV ein bemerkenswertes Zeichen – mit Hilfe sozialer Medien

Aktive Fan-Szene: die Anhänger von Dynamo Dresden

Aktive Fan-Szene: die Anhänger von Dynamo Dresden

Foto: David Schäfer / dpa

Die Fans des Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden beweisen vor dem Nachholspiel gegen den Hamburger SV besondere Gastfreundschaft. Wegen der neuen Ansetzung auf Dienstag, den 18. September (18.30 Uhr, Sky) haben viele Anhänger der Sachsen in Sozialen Medien kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten für HSV-Fans angeboten. Das Zweitligaspiel war eigentlich für den vergangenen Sonnabend terminiert, wurde aber auf Drängen der Landeshauptstadt Dresden abgesagt, weil wegen der Ausschreitungen in Chemnitz ein Mangel an Polizeikräften herrschte.

Nun reagieren die Dynamo-Fans überaus solidarisch, was auch beim eigenen Verein nicht unbemerkt bleibt. „Das Gespür der Fans ist großartig“, sagte Dresdens Geschäftsführer Michael Born. Unter dem Hashtag #Auswaertsbett, der extra für das Spiel eingerichtet wurde, können die beiden Fanlager leicht miteinander kommunizieren. Diese tolle Aktion zeige, „wozu die Sozialen Medien im positivsten Sinne in unserer Gesellschaft beitragen können“, ergänzte Michael Born.