Sport

Vidals Gehalt steigt in Barcelona kräftig

Der FC Barcelona freut sich auf Mittelfeldspieler Arturo Vidal (31), der für eine Ablösesumme von 19 Millionen Euro den FC Bayern verlässt und in den nächsten drei Jahren ein Gehalt von neun Millionen Euro netto verdienen soll – angeblich doppelt so viel wie in München. Barca-Coach Ernesto Valverde bezeichnete den Chilenen als „Krieger“, der „ein bisschen anders“ sei als seine Mannschaftskollegen. „Wir hoffen, dass er Energie ins Mittelfeld bringen kann. Er hat viel Erfahrung und hat für alle Teams, bei denen er unter Vertrag stand, viele Matches bestritten“, sagte Valverde. „Er ist daran gewöhnt, große Partien zu spielen.“ Die Zeitung „El Mundo“ würdigte Vidal als „körperliches Wunderwerk“, während „AS“ betonte: „Er spielt so, wie er lebt, immer an der Grenze.“ Vidal war 2015 von Juventus Turin nach München gekommen und hatte noch einen Vertrag bis 2019. Der Chilene absolvierte 124 Pflichtspiele, dabei gelangen ihm 22 Tore. Vidal gewann mit dem FCB drei Meisterschaften, einmal den DFB-Pokal und zweimal den Supercup.

Meistgelesene