Moskau

Der Westen kommt nicht zu Putins Eröffnungsfeier

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin wird zur Eröffnung den saudischen Kronprinzen und ein Dutzend anderer Staatsgäste empfangen. Gastgeber Russland und Saudi-Arabien bestreiten das Eröffnungsspiel im Moskauer Luschniki-Stadion. Zuvor ist ein politisches Gespräch mit Kronprinz Mohammed bin Salman geplant.

Während sich keine Staatsgäste aus Westeuropa angekündigt haben, reisen aus Übersee die Präsidenten Evo Morales (Bolivien), Horacio Cartes (Paraguay), Juan Carlos Varela (Panama) sowie Paul Kagame aus Ruanda an. Auch Ministerpräsident Saad Hariri aus dem Libanon und der nordkoreanische Parlamentsvorsitzende Kim Yong Nam sind in Moskau. Nicht fehlen dürfen natürlich Russlands Verbündete in den Ex-Sowjetrepubliken, unter anderen die Präsidenten Alexander Lukaschenko (Weißrussland) und Nursultan Nasarbajew (Kasachstan).

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.