Aue

Bertram sichert Aue mit Dreierpack die Zweite Liga

Aue. Der Trainer weinte vor Glück und Erleichterung, der Matchwinner sicherte sich den Ball: Der FC Erzgebirge Aue bleibt vor allem dank des famosen Dreierpacks von Sören Bertram in der
2. Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Coach Hannes Drews setzte sich am Dienstagabend vor heimischer Kulisse in einem packenden Rückspiel der Relegation gegen den Drittliga-Dritten Karlsruher SC mit 3:1 (1:1) durch. „Die Leute im Erzgebirge haben verdient, wieder Zweitliga-Fußball zu sehen, und ich freue mich, mit meinen Toren dazu beigetragen zu haben“, sagte Betram, der alle FCE-Treffer erzielte (25./53./75.).

Nach dem 0:0 im Hinspiel muss der vor der Saison als unumstrittener Aufstiegsfavorit gehandelte KSC ein weiteres Jahr in der Dritten Liga ran, der zwischenzeitige Ausgleich durch Fabian Schleusener (44.) reichte nicht. Damit scheiterte im zehnten Versuch seit der Wiedereinführung der Relegation erst zum dritten Mal der jeweilige Drittligist. „Wir haben die Tore zu einfach bekommen. So reicht es dann einfach nicht“, monierte Sportdirektor Oliver Kreutzer. Aue hingegen schaffte das Happy End nach turbulenten Wochen mit dem nicht anerkannten Treffer im Duell um Platz 16 am letzten Spieltag gegen den SV Darmstadt 98.