Sportpolitik

Russlands Skandalfunktionär Mutko wird endlich abserviert

Der umstrittene Vize-Premierminister Witali Mutko (59) wird in der künftigen russischen Regierung nicht mehr für Sport zuständig sein. Mutko gilt als Schlüsselfigur im russischen Staatsdopingskandal in Sotschi 2014 und wurde vom Internationalen Olympischen Komitee lebenslang gesperrt, zuletzt musste er auch als Cheforganisator der Fußball-WM zurücktreten. Von 2008 bis 2016 hatte Mutko als Sportminister des Landes gearbeitet.