Bundesliga

Volleys fehlt ihr Top-Angreifer Carroll

Die Berliner treten am Sonntag in Friedrichshafen an. Doch der Australier kann nur zuschauen.

Paul Carroll zählt zu den Schlüsselspielern bei den Volleys.

Paul Carroll zählt zu den Schlüsselspielern bei den Volleys.

Foto: pa

Berlin. Mit 22 Punkten war Paul Carroll am vergangenen Mittwoch im Champions-League-Spiel gegen den VfB Friedrichshafen der beste Angreifer in den Reihen der BR Volleys. Dass Trainer Stelian Moculescu seinen Top-Mann zu Hause gelassen hat, als das Team Richtung Bodensee aufbrach, sagt viel über die Bedeutung des Bundesliga-Duells zwischen den beiden Klubs an diesem Sonntag (14.30 Uhr, sportdeutschland.tv). Unabhängig vom Ergebnis wird Friedrichshafen als Tabellenerster (54 Punkte) in das Play-off der Bundesliga starten, die BR Volleys als Zweiter (43).

„Das ist nur ein Vorbereitungsspiel“, sagt Carroll. Schon am Mittwoch musste der Australier sein rechtes Knie für die Partie fit spritzen lassen, jetzt soll er das Wochenende für die Regeneration nutzen, damit er am Donnerstag (20 Uhr, ZF-Arena) in der entscheidenden Partie um den Einzug ins Play-off 6 der Königsklasse wieder Punkte für die Berliner sammeln kann. Für Carroll fährt der deutsche Nationalspieler Linus Weber (18) mit nach Friedrichshafen.