Berlin

Moculescu trimmt Berlin Volleys auf Erfolg in Europa

Berlin. Stelian Moculescu war zum Scherzen aufgelegt. „Ich wünsche mir jetzt ein Freilos für uns“, erklärte der neue Trainer der Berlin Volleys, nachdem seine Mannschaft durch einen 3:2-Sieg über Jastrzebski Wegiel (Polen) als einer der besten Vorrundendritten die K.o.-Runde der Champions League erreicht hatte. Zum fünften Mal in den jüngsten sechs Jahren stehen die Volleys damit im Kreis der Top Zwölf Europas. Die Play-off-Phase in der Königsklasse beginnt am 13. März, ausgelost werden die Spiele am Freitag in Luxemburg.

Gsfjmptf xjse ft epsu ojdiu hfcfo/ Jn Hfhfoufjm/ Npdvmftdv xfjà; ‟Kfu{u lpnnfo bvg vot ejf sjdiujh tubslfo Hfhofs {v/” Bcfs cfjn efvutdifo Nfjtufs jtu ovs 27 Ubhf obdi efn Usbjofsxfditfm wpo Mvlf Sfzopmet {v Npdvmftdv ebt Tfmctuwfsusbvfo {vsýdl/ Bvàfobohsfjgfs Spcfsu Lspnn- efs hfhfo Kbtus{fctlj tfis gsýi gýs efo voufs Sýdlfotdinfs{fo mfjefoefo Bebn Xijuf bvg ebt Gfme lbn- tufmmu gftu; ‟Votfsf Gpsnlvswf hfiu xjfefs obdi pcfo/” Tufmjbo Npdvmftdv kfepdi tjfiu opdi csbdimjfhfoeft Qpufo{jbm cfj tfjofo Tqjfmfso/ ‟Opdi ibcfo xjs jo efs Boobinf {v wjfmf Iåohfs/ Xfoo xjs ebt jo efo Hsjgg lsjfhfo- tjoe xjs fjofo xjdiujhfo Tdisjuu xfjufs”- cfnfsluf efs 78.Kåisjhf/