Zagreb

Erster EM-Sieg für Prokop mit 13 Toren Vorsprung

Zagreb. Mit einem überzeugenden Kantersieg haben die deutschen Handballer den erhofften Start in die Europameisterschaft in Kroatien hingelegt. Im Auftaktspiel der Gruppe C bezwang der Titelverteidiger Montenegro mit 32:19 (17:9). In der mit rund 4000 Zuschauern spärlich besetzten Arena Zagreb waren Kapitän Uwe Gensheimer mit neun Toren, davon fünf Siebenmeter, und der Berliner Paul Drux mit fünf Treffern beste Werfer für die DHB-Auswahl. Nächster Gruppengegner ist Montag der WM-Dritte Slowenien.

Wie zuletzt bei den überzeugenden Testspielsiegen gegen Island benötigte die DHB-Auswahl eine knappe Viertelstunde, um richtig warm zu werden. Doch dann ging die Post ab. Mit einem 9:0-Lauf zog der Turniermitfavorit vom 4:3 (12.) auf 13:3 (22.) davon und sorgte damit frühzeitig für klare Verhältnisse.

Im Tor lieferte Andreas Wolff, der schon vor zwei Jahren beim Gold-Triumph in Polen der große Rückhalt war, eine überzeugende Partie und gab seinen Vorderleuten mit zahlreichen Paraden die nötige Sicherheit. Der Kieler musste in der Schlussphase aber leicht angeschlagen seinen Platz für den Berliner Silvio Heinevetter räumen. Vorn agierte das Team variabel und ließ sich auch von der teils sehr offensiven Abwehr der Montenegriner nicht stoppen.