Sport

FC Bayern gewinnt 3:1 in Leverkusen

Spannung kommt da nicht mehr auf: Zum Auftakt der Rückrunde in der Fußball-Bundesliga gewann Tabellenführer Bayern München gegen Bayer Leverkusen mit 3:1 (1:0). Die Gäste gewannen erstmals seit Heynckes' Triplesaison 2013 mal wieder am Rhein und haben nun 14 Punkte Vorsprung.

Dominant wirkte es zu Beginn nicht, aber Münchens Mittelfeldspieler Javi Martinez erzielte vor 30.210 Zuschauern in der BayArena dann nach einer Ecke die Führung (32. Minute), Franck Ribéry erhöhte in der zweiten Hälfte mit seinem ersten Saisontor (59.) und gab damit Argumente für eine Vertragsverlängerung. Kevin Volland traf für Leverkusen (71.), bevor James Rodriguez (90.+1) mit einem direkt verwandelten Freistoß für den Endstand sorgte.

Heynckes hatte anfangs auf Rückkehrer Sandro Wagner verzichtet und Thomas Müller als Stürmer aufgestellt, erst in der 78. Minute wurde der Winter-Zugang aus Hoffenheim eingewechselt. Wagner freute sich trotzdem: "Ich bin beim besten Klub, habe gespielt und gewonnen. Es gibt Schlimmeres."

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.