Tennis

Lisicki verzichtet auf Australien-Reise

Die Berlinerin kann wegen Problemen am Knie nicht bei den Australian Open starten. Wann sie zur Tennis-Tour zurückkehrt, ist ungewiss.

Sabine Lisicki kann derzeit nicht spielen

Sabine Lisicki kann derzeit nicht spielen

Foto: ATP / picture alliance / ATP

Die Berlinerin Sabine Lisicki (28) wird im Januar an keinem der australischen Tenniswettbewerbe teilnehmen, auch nicht am übernächsten Wochenende am ersten Grand Slam-Turnier der neuen Saison in Melbourne (Australian Open). Das bestätigte die Chefin des deutschen Frauentennis, Barbara Rittner, der Berliner Morgenpost am Mittwoch. Lisicki habe ihr Comeback wegen anhaltender Kniebeschwerden verschieben müssen.

Die frühere Wimbledon-Finalistin hatte sich beim Turnier in Luxemburg im Oktober offenbar wieder ernsthafter verletzt. Kurz darauf hatte sie Anfang November bei einem kleineren Turnier in Limoges ihre Halbfinalpartie gegen Landsfrau Antonia Lottner am Ende des zweiten Satzes aufgeben müssen.

Zuvor war Lisicki 2017 erst Mitte Juni in Mallorca in den Tourcircuit eingestiegen und hatte danach auch nur sporadische Turnierauftritte gehabt. Inzwischen ist sie auf Rang 245 der Weltrangliste abgestürzt. Ihre Rückkehr in den Wanderzirkus bereitet Lisicki gegenwärtig in Florida vor, ein genauer Termin steht weiterhin nicht fest.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.