Anzeige
Pforzheim

Walkenhorst muss zum achten Mal operiert werden

Anzeige

Pforzheim. Der Preis für die Erfolge ist hoch: Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst droht nach einer Hüftoperation eine monatelange Pause, ihre Partnerin Laura Ludwig wird sich wohl eine Interimspartnerin suchen müssen. "Die Probleme vom Sommer sind wieder hochgekocht und auf ärztliches Anraten wurde eine kleine OP durchgeführt, um sicherzustellen, dass ich 2019 und 2020 topfit bin", sagte die 27-Jährige via Facebook und gab sich kämpferisch. "Das war jetzt meine achte Operation. Ich weiß inzwischen, wie man wieder auf die Beine kommt." Verletzungen haben Walkenhorst schon ihre gesamte Karriere begleitet. Als Talent in der Halle war die gebürtige Essenerin nach einem Kreuzbandriss in die Sandsparte gewechselt. Ein Knieschaden hätte sie fast ihre Olympia-Teilnahme in Rio de Janeiro gekostet.