American Football

German Bowl: Schwäbisch Hall entthront Braunschweig

Triumph im vierten Anlauf: Schwäbisch Hall siegt in einem dramatischen German Bowl gegen Braunschweig. Am Ende entscheiden Zentimeter.

Zum German Bowl kamen trotz Schmuddelwetters 13.500 Zuschauer in den Jahn-Sportpark

Zum German Bowl kamen trotz Schmuddelwetters 13.500 Zuschauer in den Jahn-Sportpark

Foto: Actionplus / picture alliance / Actionplus

Berlin.  Die Schwäbisch Hall Unicorns haben die Erfolgsserie des Rekordmeisters New Yorker Lions Braunschweig beendet und am Sonnabend zum dritten Mal den German Bowl im American Football gewonnen. Vor der Berliner Rekordkulisse von 13.500 Zuschauern setzte sich der Vizemeister der vergangenen drei Jahre im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in einem dramatischen Finale mit 14:13 (7:13) durch.

Entscheidung in letzter Sekunde

"Unsere Verteidigung war überragend", sagte Unicorns-Quarterback Marco Ehrenfried, der die Partie mit einem erfolgreichen 70-Yard-Pass drehte, "deswegen waren wir immer optimistisch."

Der elfmalige Meister Braunschweig hatte den German Bowl viermal in Folge gewonnen – zuletzt dreimal nacheinander gegen die "Einhörner". Auch diesmal standen die Niedersachsen kurz vor dem Sieg, doch wenige Sekunden vor Schluss wurde der Field-Goal-Versuch von Tobias Goebel geblockt.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.