Reaktionen

Heynckes-Comeback? Das sagen Tuchel, Löw & Beckenbauer

Den Wechsel von Jupp Heynckes aus dem Ruhestand auf die Trainerbank bei Bayern sehen die Fußballstars mit Freude.

Jupp Heynckes (l.) und Thomas Tuchel

Jupp Heynckes (l.) und Thomas Tuchel

Foto: GES-Sportfoto / picture alliance / GES-Sportfoto

Berlin.  Thomas Tuchel hat Jupp Heynckes zum neuen Posten bei Bayern München gratuliert. "Ich wünsche Dir alles Gute, lieber Jupp" twitterte der Ex-BVB-Coach. Pikant: Tuchel war neben Julian Nagelsmann größter Favorit auf den Posten des neuen Bayern-Trainers.

Auch Joachim Löw freut sich mit dem neuen Trainer des FC Bayern. "Er ist ein unglaublich erfahrener Trainer, der natürlich auch eine tolle Ausstrahlung hat", sagte der Bundestrainer. "In der Situation, in der sich der FC Bayern befindet, ist das eine sehr gute Lösung."Er hat eine tolle Ausstrahlung."

Auch Franz Beckenbauer zeigte sich beglückt: Er sei zunächst zwar überrascht gewesen, "dass sich der Jupp das Wagnis antut", doch je mehr er darüber nachdenke, sagte der "Kaiser" der Bild, "desto besser gefällt mir seine Rückkehr. Ich glaube, er kann die Situation in den Griff bekommen. Eines ist klar: Jetzt muss die Mannschaft Charakter zeigen und darf sich nicht länger hinter dem Trainer verstecken".

"Eine bessere Lösung gibt es nicht. Er kennt den Verein und die Spieler in- und auswendig", sagte Weltmeister Jerome Boateng. Heynckes sei, so der Abwehrspieler, "ein ganz großer Trainer mit viel Fingerspitzengefühl und Erfahrung". Vor allem aber komme er "gut mit den Oberen zurecht".

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.