Berlin

Eisbären-Legende Felski wird WM-Botschafter

Berlin.  Bürgermeister war er schon. So wurde Sven Felski von den Eisbären-Fans genannt, als er noch für den Klub stürmte. Nun wird der 42-Jährige auch Botschafter: für die diesjährige Eishockey-WM in Köln und Paris. Am Mittwoch wurde Felski von Franz Reindl, dem Präsidenten des Deutschen Eishockey-Bunds und Chef des Organisationskomitees, zum WM-Botschafter für das Turnier vom 5. bis 21. Mai ernannt. "Ich bedanke mich für das Vertrauen des DEB. Ich werde alles geben, um unseren Sport weiter voranzubringen", sagte Felski, der auch U17-Nationaltrainer ist.

Felski spielte von 1992 bis 2012 für die Eisbären, wurde sechs Mal Meister. Mit dem Nationalteam nahm er an acht Weltmeisterschaften und zwei Olympischen Spielen teil. Er war auch 2010 dabei, als die WM zuletzt in Deutschland ausgetragen wurde und die Gastgeber sensationell Platz vier belegten. "Damals hat man gesehen, was mit einer Mannschaft mit Charakter möglich ist. Dann kann man auch mal die Großen ärgern", so Felski. Für dieses Turnier wagt er keine Prognose. Er sei sich aber sicher, dass Bundestrainer Marco Sturm erneut eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen wird. Mit Marcel Noebels und Frank Hördler kämpfen auch zwei Berliner um einen Platz im Kader.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.