München

Eisbären verlieren auch das dritte Duell gegen Meister München

München. Die Eisbären haben beim deutschen Eishockey-Meister Red Bull München endlich mal wieder ein gutes Spiel abgeliefert, sich aber nicht dafür belohnt. Am Ende stand mit 1:3 die vierte Auswärtsniederlage in Folge zu Buche. „Wir haben uns teuer verkauft, aber das nützt uns nichts, wir brauchen Punkte“, ärgerte sich Verteidiger Constantin Braun über die dritte Saisonniederlage gegen Ex-Trainer Don Jackson. Nick Peterson hatte die Berliner sogar in Führung gebracht, endlich der 13. Saisontreffer nach zuletzt längerer Ladehemmung. Doch dann drehten die Treffer von Abeltshauser (22.) und Boyle (26.) die Partie. Erst kurz vor Schluss traf Aucoin noch ins leere Berliner Tor und sicherte so Münchens vierten Sieg bei Ausflügen in die große Olympiahalle endgültig.