Liverpool

Klopps Liverpooler glänzen als erster Chelsea-Verfolger

Liverpool. Der englische Fußball-Traditionsklub FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp bleibt in der Premier League erster Verfolger des Spitzenreiters FC Chelsea. Zum Abschluss des 18. Spieltags gewannen die „Reds“ gegen Stoke City mit 4:1 (2:1) und zogen wieder an Manchester City vorbei. Die „Citizens“ hatten sich am Boxing Day durch einen 3:0 (0:0)-Sieg bei Hull City zunächst Rang zwei hinter Chelsea gesichert.

Nachdem Liverpool durch den Treffer von Stokes Jonathan Waters (12.) in Rückstand geraten war, drehten der englische Nationalspieler Adam Lallana (35.) und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (44.) noch im ersten Durchgang die Partie. Für den Brasilianer war es ein wichtiges sportliches Ausrufezeichen, nachdem er an Heiligabend mit Alkohol am Steuer erwischt worden war. In der zweiten Halbzeit sorgten ein Eigentor von Gianelli Imbula Wanga (59.) und der kurz zuvor eingewechselte Daniel Sturridge (70.) für den am Ende deutlichen Erfolg sowie das vierte Spiel nacheinander ohne Niederlage.

Derweil trennte sich Swansea City nach nur knapp drei Monaten von seinem Trainer Bob Bradley. Die Entscheidung gab der Premier-League-Klub einen Tag nach der 1:4-Heimniederlage gegen West Ham United bekannt. Swansea liegt mit nur zwölf Punkten aus 18 Partien auf dem vorletzten Rang.