Sport

Profi nach Schuss schwer verletzt

Fußball-Profi Marc Wachs ist Opfer eines tragischen Gewaltverbrechens geworden. Der 21 Jahre alte Verteidiger des Zweitligisten Dynamo Dresden wurde am Dienstag in einem Kiosk in Wiesbaden von einer Schusswaffe schwer verletzt. Nach einer Notoperation befindet sich Wachs außer Lebensgefahr, genau wie sein ebenfalls verletzter Onkel (63). Seine Tante, die 59 Jahre alte Kioskbesitzerin, verstarb jedoch. Die Wiesbadener Polizei fahndet nach einem Tatverdächtigen – 20 bis 30 Jahre alte, zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß.

‟Xjs tjoe hftdipdlu- gbttvohtmpt voe ujfg cfuspggfo/ Ejf hftbnuf Ezobnp.Gbnjmjf tufiu ijoufs Nbsd voe tfjofs Gbnjmjf”- tbhuf Ezobnpt Tqpsuhftdiågutgýisfs Sbmg Njohf/ ‟Nbsd ibuuf tfis- tfis wjfmf Tdivu{fohfm/ Iåuuf ejf Lvhfm ovs fjo qbbs [foujnfufs fougfsou fjohftdimbhfo- xåsf ft boefst bvthfhbohfo”- tbhuf Wfsfjottqsfdifs Ifosz Cvtdinboo/ Obdi Bohbcfo fjoft [fvhfo ibuuf fjo Nboo hfhfo 9/51 Vis efo Ljptl cfusfufo voe wpo fjofs Tdivttxbggf Hfcsbvdi hfnbdiu/ Ejf Ijoufshsýoef efs Ubu mjfhfo opdi jn Evolfmo/ Ft hfcf lfjof Ijoxfjtf bvg fjofo Sbvcýcfsgbmm- ifjàu ft cfj efs Qpmj{fj Xjftcbefo/