Sport

Beinamputierter erzielt Tor des Monats

Der schottische Amateurfußballer Tommy McKay erzielte den Treffer währen der Halbzeitpause zwischen Dundee United und Dunfermline Athleti.

Trotz seines Handicaps landete der Fan einen Treffer

Trotz seines Handicaps landete der Fan einen Treffer

Foto: Screenshot: Youtube/KingBang Channel

Ein beinamputierter Amateurfußballer hat in Schottland das Tor das Monats erzielt. Tommy McKay erhielt bei der Wahl 80 Prozent der Stimmen für einen Treffer, den er in der Halbzeitpause der Partie zwischen den Erstligisten Dundee United und Dunfermline Athletic am 8. November erzielt hatte.

McKay, Fan von Dundee United, lief auf Gehhilfen an und hob den Ball von der Strafraumgrenze über den Keeper ins Tor. Nicht nur die 6.000 Zuschauer im Stadion waren von der Aktion im Rahmen der Pausenunterhaltung begeistert. Die Abstimmung der Scottish Premier League SPFL gewann der 32-Jährige haushoch.

„Das ist überwältigend und geht über meine kühnsten Träume hinaus“, sagte McKay. „Ich danke jeder einzelnen Person, die für mich gestimmt hat. Ihr werdet nie wissen, wie viel das mir und meiner Familie bedeutet.“ McKay verlor sein Bein schon als Kind, nachdem bei ihm Knochenkrebs festgestellt worden war. Ein Video von seinem Treffer haben im Internet bisher zwei Millionen Menschen angeklickt. Dundee schenkt ihm nun eine Dauerkarte.