Reiten

Olympia-Teams künftig noch zu dritt ohne Streich-Ergebnis

Ab Olympia 2020 Tokio werden die Mannschaften bei Springen, Dressur und Vielseitigkeit nur noch aus je drei Reitern bestehen. Zuletzt waren es in Rio vier Starter pro Nation, wobei das schlechteste Ergebnis als Streichresultat nicht gezählt wurde. Nur elf von 107 nationalen Verbänden stimmten gegen die Änderungen der Olympia-Regeln, darunter der deutsche. Der Weltverband FEI will so mehr Nationen eine Olympia-Chance geben.