Wasserball

Spandau 04 verliert erstmals in der Bundesliga seit Mai 2013

Rekordmeister Spandau 04 hat erstmals seit dreieinhalb Jahren ein Spiel in der Bundesliga verloren. Die Berliner unterlagen am Sonnabend Waspo Hannover mit 11:13 (5:5, 3:5, 3:1, 0:2). „Es war ein sehr emotional geführtes Spiel, in dem es die Referees nicht leicht hatten“, kommentierte Spandau-Manager Peter Röhle: „Wir haben zu wenig Druck nach vorn aufgebaut.“ Für Spandau war Zugang Nikola Dedovic mit vier Toren erfolgreichster Schütze.