Radsport

Jan Ullrich kommt um eine Gefängnisstrafe herum

Ex-Profi Jan Ullrich muss wegen eines von ihm verursachten Verkehrsunfalls nicht ins Gefängnis. Der 42-Jährige wird zwar von der Staatsanwaltschaft Bischofszell erneut wegen des unter Alkohleinfluss verursachten Unfalls (zwei Verletzte) am 19. Mai 2014 im Schweizer Kanton Thurgau angeklagt, der Vorwurf lautet aber nur noch: „Vorsätzliche grobe Verletzung der Verkehrsregeln sowie mehrfaches vorsätzliches Fahren in qualifiziert fahrunfähigem Zustand“.