Sport

Klopp erstmals mit Liverpool Erster

Mit Powerfußball der Extraklasse hat Jürgen Klopp den FC Liverpool erstmals in seiner Amtszeit an die Spitze der englischen Premier League geführt. Durch ein spektakuläres 6:1 (3:0) gegen den FC Watford am 11. Spieltag löste der deutsche Teammanager am Sonntag mit den Reds den FC Chelsea ab, der am Sonnabend den ersten Platz von Manchester City erobert hatte. Sadio Mané (27./61.), Coutinho (30.), der deutsche Nationalspieler Emre Can per Kopf (43.), Roberto Firmino (57.) und Gerginio Wijnaldum (90.+1) spielten sich an der Anfield Road in einen Rausch, was Klopp wie üblich wild bejubelte. „Das beste Wort, um dieses Spiel zu beschreiben, ist folgendes: Booooom“, sagte Klopp. Zuletzt war Liverpool im Mai 2014 Spitzenreiter.

Die Chance dazu bekam Klopps Elf nur, weil zuvor der FC Arsenal mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Shkodran Mustafi im Nord-London-Derby gegen Tottenham nicht über ein 1:1 (1:0) hinausgekommen war. Nach einem Eigentor von Kevin Wimmer (43.) glich Harry Kane vor 60.039 Zuschauern per Elfmeter aus (51.).