Paris

Tennis: Murray kann Djokovic heute vom Thron stürzen

Paris. Novak Djokovic (29) droht nach 122 Wochen ohne Unterbrechung seit Juli 2014 an der Spitze der Tennis-Weltrangliste die Ablösung. Der von Boris Becker betreute Serbe verlor im Viertelfinale des Masters-Turniers in Paris gegen den Kroaten Marin Cilic 4:6, 6:7 (2:7) und muss nun auf einen Patzer seines Verfolgers Andy Murray (Großbritannien) hoffen, um das ATP-Ranking weiter anführen zu können. Für Cilic war es nach 14 Niederlagen gegen Djokovic im 15. Duell der erste Sieg.

Wimbledonsieger Murray, der zuletzt schon in Peking, Shanghai und Wien triumphierte und am Abend in seinem Viertelfinal-Match gege den Tschechen Tomas Berdych 7:6, 7:5 gewann, ist damit nur ein Sieg vom Thron entfernt. Zieht der Schotte („Ich verdiene es, dort zu stehen“) ins Finale ein, würde er als erster Brite seit Einführung der Computer-Weltrangliste 1973 die Nummer eins.