Anderlecht

Mainz geht in der Europa League unter, Schalke siegt

Anderlecht.  Der FSV Mainz 05 hat in der Europa League seine erste Niederlage kassiert – und was für eine. Der Bundesliga-Neunte verlor am Donnerstagabend beim RSC Anderlecht mit 1:6 (1:2) und muss deshalb um den Einzug in die Zwischenrunde bangen. Den einzigen Mainzer Treffer erzielte Pablo de Blasis (15. Minute). Für den belgischen Rekordmeister trafen Nicolae Stanciu (9./41.), Youri Tielemans (62.), Lukasz Teodorczyk (89./90.+4 Handelfmeter) und Massimo Bruno (90.+2).

„Das war die höchste und schlimmste Niederlage, seit ich Trainer in Mainz bin – eine Katastrophe“, sagte der Mainz-Coach Martin Schmidt. Zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase rangiert Mainz in der Gruppe C nun auf Platz drei. Nur die Gruppenersten und -zweiten kommen in die Zwischenrunde.

Viel besser läuft es bei Schalke 04. Königsblau siegte am Donnerstag zu Hause gegen FK Krasnodar mit 2:0 (2:0) durch die Treffer von Junior Caicara (25.) und Nabil Bentaleb (28.). Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel steht Schalke vorzeitig als Gruppenerster für die Zwischenrunde fest.

( dpa )