Wien

Tennisprofi Haas plant Comeback mit 38 Jahren

Wien. Trotz langer Verletzungspause hat Tennisprofi Tommy Haas sein Comeback noch nicht aus den Augen verloren. „2017 will ich noch mal zurückkehren auf die Tour“, sagte Haas am Rande des Turniers in Wien. Dort meldete sich der 38-Jährige fast auf den Tag genau ein Jahr nach seinem letzten Einsatz mit einem Show-Match auf der Tennis-Bühne zurück. Haas nahm an einem Blitzturnier „Tie Break Tens“ teil und machte damit einen ersten kleinen Schritt zu seinem Comeback.

Sollte Haas im kommenden Jahr tatsächlich auf die ATP-Tour zurückkehren, wäre es seine 21. Saison. Und trotz seiner notorischen Verletzungssorgen soll es nicht die letzte sein. „Wenn ich mich gut fühle und gut spiele, kann auch 2018 noch mal ein Thema sein“, sagte die einstige Nummer zwei der Welt. Letztmals stand Haas im Oktober 2015 bei der Veranstaltung in Wien auf dem Platz.

Für ein komplettes Turnier fehlt noch die Fitness. Ein konkretes Ziel für sein Comeback hat Haas nicht. „Ich will noch mal ein paar Turniere spielen, vielleicht die Australian Open, vielleicht noch einmal auf Rasen in Deutschland“, sagte Haas, der zuletzt von einer Fußverletzung gestoppt wurde.