München/Manchester

Kimmich trifft doppelt bei Bayerns 5:0 gegen Rostow

Perfekter Start für die Münchner in der Champions League

München/Manchester. Mit beeindruckender Effektivität und dem zweifachen Torschützen Joshua Kimmich ist dem FC Bayern ein perfekter Start in die Champions League gelungen. Zum Auftakt der Ära von Carlo Ancelotti gewannen die Münchner am Dienstagabend souverän mit 5:0 (2:0) gegen den russischen Vizemeister FK Rostow. Neben dem starken und neuerdings auch als Torjäger auffälligen Nationalspieler Kimmich (53./60.) trafen Robert Lewandowski (28./Foulelfmeter), Geburtstagskind Thomas Müller (45.+2) und Juan Bernat (90.).

„Wir waren souverän. Ein verdienter Sieg, auch in dieser Höhe“, sagte Torwart Manuel Neuer. Vor 70.000 Zuschauern verzichtete Ancelotti auf Kapitän Philipp Lahm, Xabi Alonso und Franck Ribéry, für sie begannen Rafinha, Douglas Costa und Kimmich, der die meisten Ballaktionen aller Spieler auf dem Platz hatte (133). Lewandowski verwandelte einen Foulelfmeter, Müller traf kurz vor der Pause nach einer Hereingabe von David Alaba. Dann schlug die Stunde von Kimmich: Costas Hereingabe von links drückte der Nationalspieler über die Linie, danach eine Flanke des eingewechselten Bernat. „Ich bin ja normal nicht so der Torjäger. Aber Robert muss sich keine Sorgen machen, dass ich ihn ablöse“, scherzte Kimmich. Die nächsten Gegner in Gruppe C heißen Atlético Madrid und PSV Eindhoven.

Gladbach gegen ManCity wegen Starkregens abgesagt

Gar nicht erst angepfiffen wurde die zweite Partie in der Königsklasse mit deutscher Beteiligung am Dienstag: Wegen Starkregens und einer Gefährdung der anreisenden Fans wurde das Spiel von Borussia Mönchengladbach bei Manchester City abgesagt. „Das ist natürlich schade“, sagte Gladbachs Kapitän Lars Stindl. Die Partie wird an diesem Mittwoch um 20.45 Uhr nachgeholt, teilte die Uefa am späten Dienstagabend mit.