Sport

Füchse im Finale der Klub-WM

Die Füchse Berlin haben das Finale der Handball-Klub-WM erreicht. Der Überraschungssieger des Vorjahres gewann in Doha das Halbfinale gegen Rekord-Asienmeister Al Sadd 32:26 (15:12). Im Endspiel treffen die Berliner am Donnerstag (18 Uhr) auf Paris St. Germain. Der französische Meister hatte im ersten Semifinale Kielce mit 29:25 bezwungen. Bester Berliner Schütze war Rechtsaußen Hans Lindberg mit neun Toren. Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning war nach dem Spielende begeistert. „Unfassbar, ein zweites Mal in so einem Finale zu stehen. Es war das erwartet schwierige Spiel, Hans Lindberg hat eine unfassbare Leistung gezeigt“, sagte der Füchse-Macher. Wie am Vortag bewies zudem Nationaltorhüter Silvio Heinevetter gegen Al Sadd seine Klasse. Auch in der Offensive überzeugte der Titelverteidiger mit dem agilen Dänen Lindberg und dem wurfgewaltigen Petar Nenadic.

Wer Fragen zu den Füchsen hat, kann diese heute auf Facebook loswerden. Um 12.30 Uhr stellen sich alle Spieler für 30 Minuten live den Fans (www.facebook.com/fuechseberlin).