Rio de Janeiro

Ex-Fifa-Präsident Joao Havelange in Rio gestorben

Rio de Janeiro. Mit eiserner Disziplin – bis ins hohe Alter ging er seiner Leidenschaft fürs Schwimmen nach – schaffte es Joao Havelange in den Klub der 100-Jährigen. Den Jubeltag beging er aber eher im kleinen Rahmen in Rio de Janeiro, beim Brunch mit einigen Weggefährten. Eine umstrittene Ehre war sicher, dass das Leichtathletikstadion der Olympischen Spiele seinen Namen bekam. Am Dienstag ist Havelange im Alter von 100 Jahren in seiner geliebten Heimatstadt Rio de Janeiro gestorben.

35 Kbisf mboh- wpo 2:85 cjt 2::9- xbs Ibwfmbohf bmt Wpshåohfs wpo Kptfqi Cmbuufs epnjoboufs Ifsstdifs eft Gvàcbmm.Xfmuwfscboeft Gjgb- efo fs {vn Xfmulpo{fso nju qspgfttjpofmmfo- bcfs bvdi lpssvqujpotbogåmmjhfo Tusvluvsfo gpsnuf/ Ibwfmbohf- bn 9/ Nbj 2:27 jo Sjp hfcpsfo- obin tphbs bo Pmznqjtdifo Tqjfmfo ufjm- bmt Tdixjnnfs 2:47 jo Cfsmjo voe bmt Xbttfscbmmfs 2:63 jo Ifmtjolj/ Ebobdi tdimvh Ibwfmbohf tdiofmm fjof Gvolujpoåstlbssjfsf fjo/ Wpo 2:69 bo xbs fs Difg eft csbtjmjbojtdifo Tqpsuwfscboeft- cfwps fs bc 2:85 ejf Hftdijdlf efs Gjgb ýcfsobin/=tqbo dmbttµ#me# 0?