reiten

Jung kämpft um Einzel-Gold, Team-Olympiasieg abgehakt

London-Olympiasieger Michael Jung kämpft bei den Reiterspielen in Rio erneut um Einzel-Gold in der Vielseitigkeit. Der 34-Jährige und sein Wallach Sam bewältigten den schweren Geländekurs mit null Fehlerpunkten innerhalb der vorgegebenen Zeit und liegen vor dem abschließenden Springen an diesem Dienstag in der Gesamtwertung auf Platz zwei. Das Team muss dagegen auf Platz vier sogar um eine Medaille bangen. Sandra Auffarth (Ganderkesee) leistete sich ebenso Geländefehler wie Ingrid Klimke aus Münster, Debütantin Julia Krajewski (Warendorf) wurde sogar disqualifiziert.