Basketball

Neuer Vertrag: Dirk Nowitzki bleibt bis 2018 in Dallas

Bei Vertragsabschlüssen hatte Nowitzki zuletzt auf hohe Millionenbeträge verzichtet – diesmal allerdings gab es eine Überraschung.

Dirk Nowitzki (r.) wird zwei weitere Jahre für die Dallas Mavericks auf Punktejagd gehen

Dirk Nowitzki (r.) wird zwei weitere Jahre für die Dallas Mavericks auf Punktejagd gehen

Foto: Tannen Maury / dpa

Dallas.  – Dass ein Profisportler im Alter von 38 Jahren einen neuen Vertrag unterschreibt, ist nicht gewöhnlich. Aber: Basketball-Superstar Dirk Nowitzki ist eben auch kein gewöhnlicher Spieler. Niemand weiß das besser als sein Klub, die Dallas Mavericks, also einigten sich beide Seiten auf eine Fortsetzung ihrer schon 17 Jahre währenden Beziehung.

„Es ist alles unter Dach und Fach“, sagte Nowitzki, „ich gehe davon aus, dass ich noch zwei Jahre spiele.“ Bei Vertragsabschlüssen hatte der NBA-Champion von 2011 zuletzt auf hohe Millionenbeträge verzichtet – stets zum Wohle seines Teams.

Berliner Maodo Lo kehrt der NBA den Rücken

Nun bestätigte er, dass Klubbesitzer Mark Cuban ein bereits ausgehandeltes Gehalt nachträglich erhöht habe. Laut des US-Senders ESPN soll Nowitzki in den nächsten beiden Jahren 50 Millionen Dollar verdienen.

Für Nationalspieler Maodo Lo (24) ist der Traum von der NBA hingegen vorerst geplatzt. Der gebürtige Berliner, der zuletzt vier Jahre am College spielte, wechselt stattdessen zum Deutschen Meister Bamberg.