fussball

Neuer TV-Vertrag in Frankreich bringt Klubs 720,5 Millionen Euro

Frankreichs Profifußball erhält zwar ab der Saison 2018 bis 2020 pro Jahr 720,5 Millionen Euro von den beiden Bezahl-Sendern Canal plus und beINsports, muss dafür aber viel mehr Zugeständnisse machen als die Bundesliga mit ihrem neuen Milliarden-Vertrag. Demnach sind die Vereine in Zukunft verpflichtet, zwei oder drei Tage vor einem Match den Sendern einen Spieler und den Trainer für ausführliche Interviews zur Verfügung zu stellen.