Lucien Favre

Ex-Hertha-Trainer kritisiert aufgeblähtes Turnier

Der ehemalige Hertha-Trainer Lucien Favre hat das Niveau der EM und die Aufstockung auf 24 Teams heftig kritisiert. „Vor allem die Gruppenphase war unfassbar langweilig, ein Horror“, sagte der Schweizer dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Die „Flut an Spielen“ habe in der Vorrunde kaum Begeisterung und Spannung erzeugt. Als Ursache der schlechten Qualität hat Favre vor allem die Aufblähung des Turniers ausgemacht, das bis 2012 noch mit 16 Teams gespielt wurde.