Europameisterschaft

Das ist der Kader Deutschlands für die EM 2016

Reus ist raus! Joachim Löw hat seinen Kader für die EM 2016 in Frankreich bekanntgegeben. Alle Infos zur deutschen Mannschaft.

Erneutes Aus für Marco Reus: Joachim Löw hat seinen EM-Kader bekannt gegeben

Erneutes Aus für Marco Reus: Joachim Löw hat seinen EM-Kader bekannt gegeben

Foto: Andreas Gebert / dpa

Zum sechsten Mal wählte Joachim Löw als Bundestrainer 23 Spieler für ein großes Turnier aus: Im Trainingslager in Ascona hat Bundestrainer Joachim Löw jetzt seinen Kader für die EM 2016 in Frankreich bekanntgegeben.

>>> Hier finden Sie den Spielplan zur Fußball-EM 2016 in Frankreich: Alle Termine, Anstoßzeiten & Spielorte

Von den 27 nominierten Spielern wurden 23 in den Kader berufen. Dabei gab es mit BVB-Stürmer Marco Reus eine große Überraschung.

Das ist der EM-Kader im Überblick

Torhüter:
Bernd Leno (Bayer Leverkusen)
Manuel Neuer (Bayern München)
Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)

Abwehr:
Jérôme Boateng (Bayern München)
Emre Can (FC Liverpool)
Jonas Hector (1. FC Köln)
Benedikt Höwedes (Schalke 04)
Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Shkodran Mustafi (FC Valencia)
Antonio Rüdiger (AS Rom)

Mittelfeld:
Julian Draxler (VfL Wolfsburg)
Mario Götze (Bayern München)
Sami Khedira (Juventus Turin)
Joshua Kimmich (Bayern München)
Toni Kroos (Real Madrid)
Mesut Özil (FC Arsenal)
Leroy Sané (Schalke 04)
André Schürrle (VfL Wolfsburg)
Bastian Schweinsteiger (Manchester United)
Julian Weigl (Borussia Dortmund)

Angriff:
Mario Gómez (Beşiktaş Istanbul)
Thomas Müller (Bayern München)
Lukas Podolski (Galatasaray Istanbul)

Diese nominierten Spieler haben es nicht in den Kader geschafft

Julian Brandt (Mittelfeld / Bayer Leverkusen)
Karim Bellarabi (Stürmer / Bayer Leverkusen)
Sebastian Rudy (Mittelfeld / TSG 1899 Hoffenheim)
Marco Reus (Mittelfeld / Borussia Dortmund)

Bitterer Geburtstag für Marco Reus

Bundestrainer Joachim Löw hat überraschend den angeschlagenen Dortmunder Marco Reus aus dem EM-Kader gestrichen.

Reus reiste bereits angeschlagen ins Trainingslager und konnte wegen Adduktorenbeschwerden nicht mit der Mannschaft trainieren. Bundestrainer Joachim Löw sprach von "massiven gesundheitlichen Problemen".

"Er kann im Moment nur geradeaus laufen. Für uns und für ihn ist es eine bittere Entscheidung gewesen, er wäre eine Bereicherung gewesen", sagte Löw über Reus, der schon die WM 2014 wegen einer Verletzung kurzfristig verpasst hatte.

Mario Götze twitterte an Reus, der am Tag, als die Entscheidung bekannt gegeben wurde, seinen 27. Geburtstag feierte: "Happy Birthday, but we are really sad. Unbelievable. That hurts."

Am 12. Juni in Lille startet Deutschland gegen die Ukraine in das Turnier. Weitere Gruppengegner sind am 16. Juni in Saint-Denis Polen und Nordirland am 21. Juni im Pariser Prinzenpark.

>>> Alle aktuellen Informationen und Nachrichten zur EM 2016 in Frankreich