Dortmund

Dortmund verpatzt Generalprobe fürs Pokal-Finale

Dortmund.  Borussia Dortmund ist beim letzten Heimspiel mit Weltmeister Mats Hummels die Generalprobe für das DFB-Pokalfinale gegen Bayern München misslungen. Der BVB kam vor 81.359 Zuschauern gegen den 1. FC Köln nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus, ist mit 78 Punkten aber bester Tabellenzweiter der Liga-Historie. Die Kölner verpassten ihren ersten Sieg in Dortmund seit 1991. Für Hummels, der für 35 Millionen Euro zum FC Bayern wechseln wird, war das 308. Pflichtspiel für die Borussia in achteinhalb Jahren das letzte vor Heimpublikum. Neben einigen Pfiffen beim Warmmachen wurde der Kapitän auch mit Applaus bedacht.

Ein Traumtor von Gonzalo Castro (11.) brachte die Gemüter im sportlich bedeutungsarmen Spiel erstmals etwas in Wallung. Sein Rechtsschuss zum 1:0 schlug im oberen linken Torwinkel ein und war unhaltbar für FC-Torhüter Thomas Kessler, der anstelle von Timo Horn spielen durfte. Anthony Modeste (27.) und der frühere BVB-Profi Milos Jojic (43.) trafen für die Kölner. Marco Reus (75.) glich mit einem direkten Freistoß aus.