Sport

Klopp steht im Finale der Europa League

Jürgen Klopp greift mit dem FC Liverpool nach dem Triumph in der Europa League. Der deutsche Trainer und sein Team bejubelten dank des 3:0 (1:0) über den FC Villarreal den Einzug in das Endspiel am 18. Mai in Basel gegen Titelverteidiger FC Sevilla. Liverpool drehte im Halbfinale die 0:1-Hinspiel-Niederlage durch ein Eigentor von Bruno Soriano (7.) und die Treffer von Daniel Sturridge (63.) und Adam Lallana (81.) noch um. Sevilla siegte nach dem 2:2 in der Ukraine am Donnerstag im Rückspiel daheim 3:1 (1:1) gegen Schachtjor Donezk und kann zum dritten Mal nacheinander den kleinen Europapokal holen. Liverpool gewann den Wettbewerb letztmals 2001, als er noch Uefa-Pokal hieß. Im Viertelfinale hatten die Reds Klopps ehemaligen Verein Borussia Dortmund ausgeschaltet. Der deutsche Coach hat nach dem verlorenen Ligapokal-Finale in England die zweite Chance auf seinen ersten Titel mit dem FC Liverpool. Seine Final-Bilanz ist ausbaufähig: Dem DFB-Pokal-Sieg mit Dortmund gegen Bayern München 2012 folgten Niederlagen im Champions-League-Finale 2013 und weiteren zwei Pokal-Endspielen.