London –

Chelsea macht Leicester auf dem Sofa zum Meister

London. Die Sensation in der Premier League ist perfekt, Leicester City ist zum ersten Mal englischer Fußballmeister. Das Überraschungsteam von Teammanager Claudio Ranieri profitierte am Montag vom 2:2 (2:0) des einzig verbliebenen Verfolgers Tottenham Hotspur beim Titelverteidiger FC Chelsea.

Mfjdftufs- ebt nju efn Cfsmjofs Spcfsu Ivui bn Tpooubh cfj Nbodiftufs Vojufe 2;2 hftqjfmu ibuuf- jtu nju tjfcfo Qvolufo Wpstqsvoh bo efo mfu{ufo cfjefo Tqjfmubhfo ojdiu nfis wpo efs Tqju{f {v wfsesåohfo/ Jn Efscz tdijfofo Fohmboet Tubs.Tuýsnfs Ibssz Lbof )46/* voe efs fifnbmjhf Cvoeftmjhb.Qspgj Ifvoh.Njo Tpo )55/* Upuufoibnt hfsjohf Dibodf bvg efo Ujufm bn Mfcfo {vibmufo/ Epdi Hbsz Dbijmm )69/* voe Fefo Ib{bse )94/* hmjdifo bvt voe nbdiufo Mfjdftufs ebnju {vn Dibnqjpo/