Eisschnelllauf

DESG-Präsident Heinze legt sein Amt nieder

Der Berliner Gerd Heinze (73) legt nach fast elf Jahren als Präsident der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) sein Amt am 31. Mai aus privaten Gründen nieder. Bis zu den Wahlen beim Verbandstag am 3. September in Frankfurt/Main wird Vizepräsidentin Stefanie Teeuwen vom 1. Juni an kommissarisch als Präsidentin fungieren. Sie erklärte sich ebenso bereit, bei den Wahlen für das Amt zu kandidieren.