fussball

Trotz Doping-Verdachts: BVB verzichtet auf Einspruch

Borussia Dortmund verzichtet trotz des Doping-Verdachts gegen Liverpools Mamadou Sakho auf juristischen Schritte. „Ich glaube nicht, dass da für uns eine Tür aufgeht“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Beim 3:4 in Liverpool im Viertelfinale der Europa League hatte Sakho ein Tor erzielt und so Anteil am Aus des Bundesligisten gehabt. Die positive Probe stammte allerdings aus einem anderen Spiel.