Motorsport

Formel E: Di Grassi kommt als Erster nach Berlin-Mitte

Der Brasilianer gewann das siebte Rennen zur Formel E in Paris und ist nun Favorit für den Berlin ePrix. Für den gibt es noch Tickets.

Der Brasilianer Lucas di Grassi schreit seine Freude nach dem Sieg in Paris heraus. Damit hat er seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut

Der Brasilianer Lucas di Grassi schreit seine Freude nach dem Sieg in Paris heraus. Damit hat er seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut

Foto: Yoan Valat / dpa

Paris – Lucas di Grassi vom deutschen Team Abt Schaeffler Audi Sport hat das Formel-E-Rennen in Paris gewonnen. Mit seinem souveränen Sieg baute der Brasilianer („Ich hatte einen sehr guten Start“) seine Führung in der Gesamtwertung aus.

Er hat nun 126 Zähler vor dem Schweizer Sebastien Buemi (Renault e.dams/115), der vor 20.000 Zuschauern auf dem 1,92 Kilometer langen Kurs rund um den Invalidendom Dritter wurde. Auf Rang zwei kam Lokalmatador Jean-Eric Vergne (DS Virgin).

Abt und Heidfeld im Mittelfeld

Die beiden deutschen Fahrer machten nach enttäuschender Qualifikation noch vier bzw. sechs Plätze Plätze gut und landeten im Mittelfeld. Di Grassis Teamkollege Daniel Abt holte als Zehnter einen Zähler und bleibt in der Gesamtwertung auf Rang zehn, Nick Heidfeld (Mahindra) bekam trotz Platz zwölf noch zwei Zähler, weil er die schnellste Rennrunde drehte. Er ist nun insgesamt Achter.

Der Paris ePrix war das siebte von elf Rennen der Formel E. Die im letzten Jahr gegründete Serie für Elektroautos kommt nun am 21. Mai nach Berlin. Nachdem 2015 die Boliden auf dem Tempelhofer Feld ihre Runden drehten, musste wegen der dortigen Flüchtlingslager ein neuer Kurs gefunden werden.

Die Rennstrecke liegt nun auf der Karl-Marx-Allee-Mitte. Sie bietet Platz für 14.000 Zuschauer. „Wir haben momentan die Hälfte der Tickets verkauft“, sagte Alejandro Agag, Geschäftsführer der Formel E, der Morgenpost in Paris. Tickets gibt es unter http://www.ticketmaster.de/event/fia-formel-e-berlin-eprix-2016-tickets/167411.