Doping

Wada verlängert Frist für Kenias Anti-Doping-Gesetz

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) hat die am Dienstag abgelaufene Frist für die vom Olympia-Ausschluss bedrohten Kenianer bis zum 2. Mai verlängert. Die wegen zahlreicher Vergehen ihrer Leichtathleten in Verruf geratene Läufernation erhält damit mehr Zeit, um das geforderte Anti-Doping-Gesetz zu vollenden. Im Fall der Nichterfüllung drohen den Ostafrikanern weitreichende Sanktionen.