Sport

Torwart Hildebrand beendet Profi-Karriere

Die Bestmarke steht immer noch: 2003 blieb Timo Hildebrand in der Bundesliga saisonübergreifend 884 Minuten ohne Gegentor. Nun macht der Rekordhalter nach 17 Jahren Profi-Fußball Schluss. Er freue sich auf die Karriere nach der Karriere, teilte der siebenmalige Nationaltorhüter am Dienstag auf seiner Homepage mit. Er arbeitet künftig für eine Stuttgarter Kommunikationsagentur. „Ein solcher Schnitt ist natürlich immer mit etwas Wehmut verbunden“, schrieb Hildebrand. Er blicke aber vor allem mit sehr viel Zufriedenheit und großer Dankbarkeit zurück. In der Bundesliga bestritt der 36-Jährige 301 Partien. Bereits mit 21 Jahren war er Stammtorwart beim VfB Stuttgart. Mit den Schwaben gewann er 2007 die Deutsche Meisterschaft. Weitere Stationen in der Bundesliga waren 1899 Hoffenheim, Schalke 04 und die Frankfurter Eintracht, für die er in der vergangenen Saison drei Spiele absolvierte. Im Ausland war Hildebrand für den FC Valencia und Sporting Lissabon aktiv. Bei der WM 2006 war er dritter Torwart. Kurz vor der EM 2008 sortierte ihn Bundestrainer Joachim Löw aus, „eine Entscheidung, die mir damals den Boden unter den Füßen weggezogen hat“, wie Hildebrand später zugab.