Freiburg –

2. Liga: Freiburg hat im Schneetreiben den besseren Durchblick

Freiburg. Zweitliga-Spitzenreiter RB Leipzig ist auf dem Weg in die Fußball-Bundesliga ausgerutscht. Bei starkem Schneefall verloren die Sachsen das Spitzenspiel am Montagabend beim SC Freiburg mit 1:2 (0:1). Auf dem extrem schwer zu bespielenden Rasen im Schwarzwaldstadion nutzten Vincenzo Grifo (10. Minute) und Florian Niederlechner (68.) zwei der wenigen Torchancen für die entscheidenden Treffer. Kapitän Dominik Kaiser (56.) erzielte nur den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gäste, deren Vorsprung vor den Breisgauern sich auf drei Punkte verringerte. Dennoch hat Leipzig noch sechs Punkte Abstand auf den Relegationsrang.

Die 23.500 Zuschauer sahen zwei technisch eigentlich starke Aufstiegsfavoriten, die auf dem glitschigen Untergrund große Probleme hatten. In der ersten Hälfte wurde die Partie sogar unterbrochen, damit Linien wieder freigeschaufelt werden konnten.