Basketball-Bundesliga

Nach dieser Horrorverletzung brachen Zuschauer zusammen

Bei der Bundesliga-Partie zwischen Hagen und Bamberg verletzte sich Hagens Covington so schwer, dass Besucher behandelt werden mussten.

Bei DJ Covington von Phoenix Hagen stand der Unterschenkel unnatürlich ab

Bei DJ Covington von Phoenix Hagen stand der Unterschenkel unnatürlich ab

Foto: Boenisch/CITYPRESS24 / picture alliance / CITYPRESS 24

Hagen.  Eine Horrorverletzung bei US-Basketballer D.J. Covington hat das Bundesligaspiel zwischen Phoenix Hagen und Meister Brose Baskets Bamberg (66:87) überschattet. Der 24 Jahre alte Hagener verletzte sich am Sonntag so schlimm am Knie, dass sechs der 3054 Zuschauer nach dem schockierenden Anblick wegen Kreislaufproblemen medizinisch betreut werden mussten.

„Eine so dramatische Verletzung sieht man selten im Sport“

Das Unglück geschah beim Zurücklaufen auf Höhe der Mittellinie, Covington wurde minutenlang notärztlich behandelt. Der Unterschenkel stand unnatürlich ab, die Diagnose lautet Knieluxation. Der Spieler wurde anschließend in eine Dortmunder Spezialklinik gebracht.

"Eine so dramatische Verletzung sieht man selten im Sport. Meine Mannschaft ist sehr, sehr traurig. D.J. ist nicht nur ein Mitspieler, sondern ein Freund. Es tut unglaublich weh, so etwas mitzuerleben", sagte Hagens Trainer Ingo Freyer.

Auch sein Gegenüber Andrea Trinchieri zeigte sich schockiert: "Es ist hart, an andere Dinge zu denken. Wir sind zwar Profis, das ist unser Job. Aber es war heute so schwer. Alles, alles Gute für D.J.!"