Ingolstadt

Modeste sichert chancenlosen Kölnern ein Remis

Ingolstadt.  Mit einem Tor aus heiterem Himmel hat Anthony Modeste dem 1. FC Köln ein schmeichelhaftes 1:1 (0:1) beim Aufsteiger FC Ingolstadt gerettet. Der Stürmer traf in der 72. Minute per Kopf zum Ausgleich, nachdem die Gäste seit dem Führungstreffer der Schanzer durch Lukas Hinterseer (36.) so gut wie chancenlos gewesen waren. Modeste verhinderte durch sein Tor die dritte 0:1-Niederlage seiner Mannschaft in Serie. Ingolstadt verpasste nach einer lange Zeit starken Leistung seinen vierten Heimsieg nacheinander.

Die Schanzer waren zu Beginn etwas überraschend in Führung gegangen, Hinterseer musste nur den Fuß in eine Hereingabe von Danny da Costa halten. Die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl präsentierte sich knapp 70 Minuten lang läuferisch wesentlich stärker, entschlossener und abschlussfreudiger. Den ohne Nationalspieler Jonas Hector (Oberschenkelblessur) angetretenen Gästen fiel im Vorwärtsgang lange nichts ein. Erst nach Modestes Treffer gestaltete Köln die Partie ausgeglichen. „Nach dem Gegentreffer waren wir mental und körperlich ein bisschen angeschlagen. Im Endeffekt müssen und können wir mit dem Punkt gut leben“, sagte Ingolstadts Coach Ralph Hasenhüttl