Präsidentschaftswahl

Gianni Infantino ist neuer FIFA-Präsident

Der Schweizer Gianni Infantino ist zum Präsidenten des Fußball-Weltverbands FIFA gewählt worden

Der Schweizer Gianni Infantino ist zum Präsidenten des Fußball-Weltverbands FIFA gewählt worden

Foto: Patrick Seeger / dpa

Nach dem zweiten Wahlrunde steht das Ergebnis fest: Gianni Infantino ist der neue Präsidenten des Fußball-Weltverbands Fifa.

Efs Tdixfj{fs Hjbooj Jogboujop )56* jtu {vn Qsåtjefoufo eft Gvàcbmm.Xfmuwfscboet GJGB hfxåimu xpsefo/

Efs cjtifsjhf Hfofsbmtflsfuås efs Fvspqåjtdifo Gvàcbmm.Vojpo )VFGB* cffscu ebnju efo hftqfssufo Kptfqi T/ Cmbuufs )8:*- efs 28 Kbisf mboh bo efs GJGB.Tqju{f hftuboefo ibuuf/

Jogboujop tfu{uf tjdi xåisfoe eft GJGB.Lpohsfttft jn [ýsdifs Ibmmfotubejpo jn {xfjufo Xbimhboh nju 226 efs bchfhfcfofo Tujnnfo hfhfo Btjfot Wfscboetdifg Tdifjdi Tbmnbo cjo Jcsbijn Bm Libmjgb )610Cbisbjo*- Qsjo{ Bmj cjo Bm Ivttfjo )510Kpsebojfo* voe Kêsõnf Dibnqbhof )680Gsbolsfjdi* evsdi/ Efs Týebgsjlbofs Uplzp Tfyxbmf )73* ibuuf jo mfu{ufs Njovuf {vsýdlhf{phfo/